Gesamtraum

5.12 Rad- und Fußwegekonzept

Ausgangslage

Ein Rad- und Fußwegekonzept soll bestehende und neu zu errichtende Rad- und Fußwegeverbindungen ausbauen.

Projektbeschreibung

Kurzfristig soll im gesamten Plangebiet Porz-Mitte der Radverkehr gestärkt werden und die notwendigen Netzschlüsse mittels Radspuren oder Radwegen sichergestellt werden. Zum Beispiel soll der Radweg an der Bergerstraße von der Stadtbahntrasse bis zur Hauptstraße und von der Josefstraße bis zum bestehenden Radweg an der Stadtbahntrasse verlängert werden. Im Zusammenhang mit der Erstellung eines Gesamtkonzeptes für die öffentlichen Räume, Grünflächen und Wegeverbindungen (lfd. Nr. 5.06) werden die neu geplanten und vorhandenen öffentlichen Räume und Grünflächen auf die Möglichkeit eines Radwegenetzschlusses überprüft. Die Radwegeverbindung zwischen S-Bahn-Trasse und Friedrich-Ebert-Ufer soll gestärkt werden.

Ziel des Radwegekonzeptes ist es ein störungsfreies und zügiges Radfahren auf verkehrsberuhigten, ampelärmeren Nebenstraßen zu ermöglichen, die Verkehrssicherheit der Radfahrer zu erhöhen und das lückenhafte Radwegenetz zu schließen.

Handlungsfeld

  • Verkehr

Ziele

  • zukunftsfähig & attraktiv
  • sicher unterwegs

Zielgruppe

Porzer Bewohnerinnen und Bewohner, Besucher