Porzity

5.06 Verbesserung der bestehenden Grün- und Freiräume einschließlich des Rheinboulevards und des Friedrich-Ebert-Platzes / Gesamtkonzept öffentliche Freiflächen / Grünanlagen

Bei dieser flankierenden Maßnahme handelt es sich um die Durchführung von landschaftsplanerischen Wettbewerben, um die Gestaltung der öffentlichen Frei- und Grünflächen im Bereich Rheinboulevard sowie Friedrich-Ebert-Platz zu verwirklichen.

Ausgangslage

Die bestehenden Grün- und Freiflächen sind unabhängig voneinander im Plangebiet verteilt. Wegeverbindungen sind marginal oder gar nicht vorhanden.
Es bedarf einer Gesamtansicht, der Entwicklung von Wegeverbindungen und einer Aufwertung der öffentlichen Räume.

Projektbeschreibung

Das Gesamtkonzept öffentliche Frei- und Grünflächen betrachtet die vorhandenen sowie die geplanten und die zu erweiternden Freiflächen im Plangebiet Porz-Mitte im Zusammenhang. Dabei sollen die Freiflächen durch Wegeverbindungen, Beleuchtungskonzepte und Begrünungsmaßnahmen miteinander vernetzt und die Aufenthaltsqualität aufgewertet werden. Das Ziel ist es, ein Gesamtkonzept für die Wegeverbindungen vom Rhein bis zum S-Bahnhof und die Verbindung der Freiflächen zu schaffen.

Im Rahmen der Maßnahme Revitalisierung der Innenstadt / Städtebauliche Neuordnung des Friedrich-Ebert-Platzes (lfd. Nr. 1.01) ist auch die Neuordnung der öffentlichen Flächen und Wegeverbindungen vorgesehen. Diese wird als zentraler Bestandteil des Gesamtkonzeptes in diesem berücksichtigt.

Im Rahmen der Verbesserung und Aufwertung der Wegebeziehungen wird die Maßnahme Rheinboulevard Porz (lfd. Nr. 4.01) als Teilbereich des Gesamtkonzeptes betrachtet. Über ein attraktives Beleuchtungskonzept kann sowohl der Raum als auch die Wegeverbindung in das Zentrum verbessert werden. Ferner soll die Verbesserung weiterer Anbindungen an den Rheinboulevard Porz sowie Möglichkeiten zur Schaffung längerer Verweildauer detailliert untersucht werden.

Die Maßnahme „Erweiterung und Neuanlage einer Grünfläche nördlich der Karlstraße“ („Porzer Stadtgarten“) unter Einbindung des vorhandenen Grüns und Baumbestandes (Bestandteil aus lfd. Nr. 2.01) ist Bestandteil des Gesamtkonzeptes und findet als solcher Berücksichtigung bei der Entwicklung attraktiver Aufenthaltsbereiche und Wegeverbindungen. Die Maßnahme „Erweiterung und Aufwertung der Grünfläche an der Glashüttenstraße“ (lfd. Nr. 3.02) wird in das Gesamtkonzept integriert.

Handlungsfeld
  • Grün- Freiflächen, Umwelt
  • Querschnittsaufgabe
Ziele / Zielgruppe
  • zukunftsfähig & attraktiv
  • sicher unterwegs
  • gerne Draußen

Zielgruppe

Alle Bewohnerinnen und Bewohner von Porz-Mitte, Besucher