Glashütte

3.01 Herstellung einer öffentlichen Parkanlage an der Glashüttenstraße

Der Großteil der geplanten Grünfläche an der Glashüttenstraße wird aktuell als Parkplatz genutzt. Das aktuelle Konzept sieht vor…

  • den Parkplatz in eine größere Grünfläche umzuwandeln,
  • damit die bestehende, angrenzende Grünanlage zu vergrößern, um einen neuen Park herzurichten,
  • den Park mit einem Spielplatz zu erweitern,
  • eine Multifunktionsanlage anzulegen und den vorhandenen Bolzplatz aufzuwerten,
  • Radwege auszubauen.
Ausgangslage

Das am Rande der Siedlung Glashüttenstraße gelegene Areal weist Neuordnungsbedarf auf. Der dort befindliche Parkplatz wurde zum Bau des CityCenters als Provisorium hergerichtet. Sowohl die Parkplatzfläche als auch die vorhandene Grünfläche sind mindergenutzt und weisen mit ihrer ungeordneten Situation einen städtebaulichen Missstand auf.

Projektbeschreibung

Der gesamte Bereich von der Gleisanlage der Stadtbahntrasse bis zum Rande der Siedlung Glashüttenstraße wird als zusammenhängende Grünfläche/Parkanlage ausgebaut.
Mit der Arrondierung und Attraktivierung der bestehenden Grünfläche soll ein qualitativ hochwertiger Aufenthaltsbereich mit Wegeverbindungen geschaffen werden. Geplant ist auch der Bau einer Multifunktionsanlage sowie den bestehenden Bolzplatz herzurichten.
Darüber hinaus sind geeignete Maßnahmen zur Klimawandelfolgenanpassung umzusetzen. Entsprechende Ausstattungsmerkmale sind multifunktional anzulegen.

Handlungsfeld
  • Soziale Infrastruktur, Bildung, Kultur
  • Grün- und Freiflächen, Umwelt
Ziele / Zielgruppe
  • zukunftsfähig & attraktiv
  • gut leben
  • sicher unterwegs
  • gerne draußen

Zielgruppe

Alle Haushaltsgruppen, Altersschichten und Milieus